Jetzt buchen
Kontakt via Hotline.
Kontakt via E-Mail aufnehmen.
Kontakt via WhatsApp aufnehmen.

Coaching Ausbildung online: Fernstudium, berufsbegleitend, zertifiziert – Alle Möglichkeiten im Überblick

Inhaltsverzeichnis

coaching-ausbildung-online-fernstudium-zertifiziert-moeglichkeiten

Wer sich für eine Online-Ausbildung zum Coach interessiert, steht vor der tiefgreifenden Aufgabe, das passende Ausbildungsprogramm auszuwählen. Was auf den ersten Blick leicht zu sein scheint, erweist sich auf den zweiten Blick als äußerst komplex.

In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Coaching-Ausbildungen Ihnen zur Verfügung stehen und worin sich diese unterscheiden. Sie erhalten darüber hinaus einen umfangreichen Überblick über die Vor- und Nachteile eines digitalen Ausbildungsprogramms. Einige Fragen lassen sich nicht pauschal beantworten, da die Ausbildungszentren und -institute sehr unterschiedliche Konditionen bieten. Deshalb wird eine Differenzierung notwendig.

Welche Möglichkeiten gibt es, eine Coaching Ausbildung online zu machen?

Das Internet bietet Flexibilität und öffnet Türen zu Möglichkeiten, die es vor der Digitalisierung unseres Planeten noch nicht gab. Ob Studium, Ausbildung oder Weiterbildung, wir stellen Ihnen verschiedene Optionen vor:

Die Coaching-Ausbildung als Fernstudium

Ein Studium ist eine wissenschaftliche Annäherung an einen vielschichtigen Wissenskomplex. Im Vordergrund stehen hierbei vor allem Recherche, sowie theoretische Ansätze. Wer sich für ein Studium zum Coach entscheidet, der kann einen Master und, wenn erwünscht, auch einen Doktortitel auf diesem Grundstudium aufbauen. Fernstudienangebote zum Coach gibt es sowohl als Bachelor- als auch Masterstudiengänge. Es handelt sich hierbei vor allem um private Universitäten. An staatlichen Universitäten sind Coaching-Studiengänge bisher rar. Dies ist darauf zurückzuschließen, dass der Coach kein geschützter Beruf ist. Jede Person kann sich im Grunde als Coach bezeichnen. In den letzten Jahren konnte ein Coach-Boom am Markt erkannt werden. Zu den Folgen gehört jedoch unter anderem, dass sich zahlreiche Wald-und-Wiesen Coaches im Internet als professionelle Berater ausgeben. Zertifizierte, anerkannte Ausbildungsinstitute werden deshalb immer wichtiger. Ihre Auszeichnungen und Zertifikate vereinfachen die Unterscheidung zwischen professionellen Coaches und Scharlatanen.

Der Beruf des Coaches ist jedoch weiterhin nicht stark genug definiert, um ein staatlich anerkanntes Studienprogramm aufzubauen. Aus diesem Grund haben sich private Universitäten dazu entschieden, ihre eigenen Programme auszuarbeiten. Diese wurden staatlich anerkannt, orientieren sich jedoch an den Inhalten, die der privaten Universität besonders wichtig erscheinen. Einen umfassenden Bachelor zum allgemeinen Coach zu finden, ist nicht leicht. Es werden aber einige Bachelorprogramme angeboten, die auf spezifische Bereiche des Coachings eingehen. Das Studium bildet beispielsweise Life-Coaches aus. Diese werden interdisziplinär unterrichtet und beschäftigen sich mit Themengebieten wie der Philosophie, der Psychologie, den Sportwissenschaften, der Ökonomie oder den Ernährungswissenschaften. Im Masterstudiengang zum Coach kommen Inhalte aus Medizin, Betriebswirtschaft, sozialer Arbeit und Pflegewissenschaften hinzu.

Es ist zu bedenken, dass ein Studium stets eine eher theoretische Annäherung an komplexe Themen ist. Während der Studienzeit haben die Teilnehmer wenig Möglichkeiten, praktische Erfahrungen zu sammeln und Tipps zu erhalten, die ihnen bei der späteren Arbeit als Coach im Alltag helfen. Und was sehr wichtig ist, die Dozenten an Universitäten arbeiten nicht im professionellen Bereich des Coaching. Daher lernt man hier von Theoretikern.

Coaching als Aus- und Weiterbildung in Online-Kursen

Es gibt zahlreiche Coaching-Institute und andere Ausbildungszentren, in denen Sie Ausbildungskurse zum Coach belegen können. Eine Ausbildung zum Coach ist in den meisten Fällen gleichzeitig auch eine Weiterbildung. Als Coach nimmt man die Position eines Beraters an. Damit geht jedoch einher, dass man bereits einige Lebenserfahrung besitzt. Denn nur, wer selbst schon einiges im Leben erlebt hat und sich mit den verschiedensten Hindernissen konfrontiert sah, kann Prozesse begleiten, die den Klienten tatsächlich weiterbringen. Es ist deshalb keineswegs unüblich, dass eine Person, die sich zu einer Ausbildung im Bereich des Coachings entscheidet, bereits Erfahrungen in anderen Berufen hat.

Es gibt die unterschiedlichsten Online-Programme, die sich der Ausbildung zum Coach widmen. Je nach Institut und Fachrichtung unterscheiden sich diese Programme mitunter stark. Bei Ihrer Suche nach dem passenden Ausbildungsprogramm ist es besonders wichtig, dass Sie sich ein Institut aussuchen, welches über die notwendigen Zertifikate verfügt, um angehende Coaches professionell ausbilden zu können. Viele Ausbilder fallen durch ihre kostengünstigen Angebote auf und erscheinen zunächst attraktiv zu sein. Bei einer Überprüfung ihrer Professionalität fällt jedoch auf, dass sie nicht die Erfahrung und Expertise haben, um eine gute Ausbildung zu ermöglichen. Der scheinbar günstige Kurs erweist sich als Flop. Deshalb sollten Sie Ihre Entscheidung nicht unbedingt auf der Grundlage der Preisfrage treffen. Viel wichtiger sind die Inhalte und der Umfang des Kurses, den Sie belegen werden. Die Ausbildung ist eine Investition in Ihre eigenen Fähigkeiten. Selbstverständlich sollten die Ausbildungskosten Sie nicht in den finanziellen Ruin treiben. Gleichzeitig ist es jedoch keinesfalls verwerflich, sich eine solche Ausbildung etwas kosten zu lassen. Je besser das Ausbildungsprogramm ist, welches Sie absolvieren, umso leichter fällt Ihnen später der Einstieg in einen erfolgreichen Berufsalltag als Coach. Und Ihre eigenen Honorare können sofort höher sein, wenn Sie von erfahrenen Profis fundiertes Handwerkszeug erlernt haben, das Klienten schnell und wirksam weiterbringt. Professionelles Coaching ist in der Regel keine Billigdienstleistung. Daher sollten Sie auch bei der Wahl Ihrer Ausbildung nicht zum Discounter gehen.

Es gibt viele Kursangebote, die ausschließlich online stattfinden. Andere kombinieren Online-Sessions mit Präsenzterminen. Als Orientierungshilfe während Ihrer Suche nach dem passenden Ausbildungsprogramm dienen Ihnen die Zertifizierungen der Institute. Welche Zertifikate es gibt und welche Vorteile diese mit sich bringen, können Sie in unserem ausführlichen Artikel zu diesem Thema nachlesen.

Bedenken Sie des Weiteren auch, dass möglicherweise nicht nur eine allgemeine Ausbildung zum Coach in Frage kommt. Es gibt äußerst interessante Coaching-Ausbildungen, die sich auf konkrete Fachbereiche spezialisieren. Beispielsweise die Ausbildung zum Life & Health Coach, Mental Health Coach, Team-Coach, Health & Selfcare Coach oder Business Coach inklusive Health Coach.

coaching-aus-weiterbildung-online-kursen

Die Online-Coaching-Ausbildung im Überblick

Wir möchten, dass Sie sich bestens beraten auf die Suche nach dem optimalen Ausbildungsangebot machen. Schließlich handelt es sich hierbei um einen wichtigen Schritt, der eine tiefgreifende, berufliche Veränderung mit sich bringen wird. Wir empfehlen Ihnen deshalb, unbedingt gewissenhaft nach dem passenden Kursangebot zu suchen. Richten Sie Ihre Entscheidung sowohl nach den professionellen Zertifizierungen des Anbieters als auch nach Ihren persönlichen Vorlieben. An welchen Kriterien Sie sich bei der Auswahl des Ausbildungsprogramms orientieren können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Welche Coaching-Ausbildungen sind besonders beliebt?

Wie bereits erwähnt, gibt es neben der Grundausbildung zum allgemeinen Coach an eine Vielzahl an Fachgebieten. Als Coach nimmt man eine unterstützende Position ein. Man setzt sich mit den Anliegen, Problemen und Sorgen seiner Klienten auseinander, analysiert diese gemeinsam und denkt lösungsorientiert. Ganz gleich, ob im Privatleben oder auf beruflicher Ebene, ein Coach unterstützt bei wichtigen Entscheidungsprozessen. Im Mittelpunkt steht dabei keinesfalls die Belehrung. Der Coach konzentriert sich vielmehr darauf, gezielte Impulse zu geben, welche seinen Klienten zu einer aktiven Selbstreflexion anregen. Lösungen werden gemeinsam gefunden, nicht im Alleingang des Coaches. Es handelt sich um eine Hilfe zur Selbsthilfe.

Coaching-Fachbereiche, die auf Grund ihrer Aktualität besonders relevant sind, bekommen im alltäglichen Leben deutlich mehr Aufmerksamkeit. Menschen werden weltweit sowohl im privaten als auch im beruflichen Alltag vor komplexe Herausforderungen gestellt. Die Digitalisierung des Planeten birgt viele Vorteile, ist jedoch auch mit neuen Hürden verbunden. Es wird immer schwerer, Privatleben und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Hinzu kommt das Streben nach Selbstverwirklichung, Sicherheit und Flexibilität. Gleichzeitig darf die Lebensweise die Gesundheit nicht kompromittieren. Die Anforderungen sind hoch und es fällt keinesfalls leicht, alle Bedürfnisse miteinander zu vereinen. Coaches, die sich spezifischen Bereichen des Lebens widmen, werden deshalb umso dringender benötigt.

Zu den beliebtesten Coaching-Ausbildungen gehören:

Alle Informationen rund um die Inhalte der einzelnen Ausbildungen erhalten Sie in unserem ausführlichen Beitrag zum Thema Welche Coaching Ausbildungen gibt es?”.

Die Zielgruppe für Coaching-Ausbildungen

Die Ausbildung zum Coach eignet sich besonders für Menschen, die bereits berufliche Erfahrungen in einer anderen Branche sammeln konnten. Eine digitale Coaching Ausbildung spricht vor allem Personen an, die sich weiterbilden möchten. Dabei sind zwei Varianten besonders beliebt:

Angehende Coaches, die selbständig auf ihrem Fachgebiet arbeiten möchten und eine eigene Praxis eröffnen möchten. Oder Personen, die in einem Unternehmen tätig sind und eine Zusatzqualifikation benötigen. Immer mehr Unternehmen finanzieren die Ausbildung zum Führungskräfte Coach für ihr Führungspersonal. Sie erkennen, wie wichtig Mitarbeiter sind, die über spezifische Fähigkeiten verfügen. Auf Grund eines chronischen Fachkräftemangels wird es immer wichtiger, gute Angestellte auch langfristig an ein Unternehmen zu binden. Die Produktivität und Leistungsbereitschaft der Arbeitsteams spielt eine entscheidende Rolle bei der Realisation von Unternehmenszielen. Und nur wer sein Humankapital vollständig ausschöpft, kann sich langfristig am hart umkämpften Markt halten. Deshalb macht es durchaus Sinn, seine Angestellten weiterzubilden, damit diese den komplexen Anforderungen ihres Arbeitsplatzes gerecht werden können.

Ausbildungsinhalte und Methoden einer Online-Coaching-Ausbildung

Als Coach nimmt man eine beratende, begleitende Position ein. Man hilft seinem Klienten bei dessen Orientierung und gibt gezielte Impulse. Es geht jedoch in keiner Weise darum, vorgefertigte Lösungen aufzutischen und unflexiblen Mustern zu folgen. Aus diesem Grund werden einem angehenden Coach während seiner Online-Ausbildung verschiedene Methoden vermittelt, mit denen er die Bedürfnisse seiner Klienten im späteren Berufsalltag schnell erkennen kann. Er lernt Strategien und Vorgehensweisen, mit deren Hilfe man gezielt Impulse setzen kann. Diese Impulse regen zu einer proaktiven Lösungsfindung an. Sie inspirieren den Klienten und fordern ihn. Der Coach sollte in der Lage sein, Sitzungen aufzubauen, die von lösungsorientierter Energie und Elan geprägt sind. Dies gelingt durch den Einsatz bestimmter Methoden, die in der Wissenschaft und in der Praxis bereits gründlich untersucht wurden.

Die Inhalte der Online-Ausbildung zum Coach hängen stark von dem gewählten Fachgebiet ab. Ein Business Coach muss während seiner Ausbildung andere Themen behandeln als ein Personal Coach oder ein Fitness Coach. Aus diesem Grund können über die Inhalte der Ausbildung keine allgemeingültigen Angaben gemacht werden.

Ablauf, Dauer und Abschluss der Ausbildung

Wenn Sie sich für ein Fernstudium zum Coach entscheiden, liegen meist etwa 19 Monate des Online-Studiums vor Ihnen. Wenn notwendig, können Sie die Laufzeit verlängern.

Bei Weiterbildungen und Ausbildungen ist dies anders. Es handelt sich meist um Ausbildungsprogramme, die gebündelt stattfinden. Sie setzen sich aus dem Selbststudium, sowie Live-Seminaren zusammen. Schließlich soll sichergestellt werden, dass Sie alle Lerninhalte auch tatsächlich verinnerlicht haben. Je nachdem, für welches Ausbildungsprogramm Sie sich entscheiden, müssen Sie sich mit dem Ablauf des jeweiligen Programms auseinandersetzen. Wichtig ist hierbei vor allem, dass Sie die Teilnahme an den Blockseminaren garantieren können. Machen Sie sich deshalb unbedingt mit den potenziellen Terminen bekannt. Nach erfolgreichem Abschluss eines Studiums erhalten Sie einen anerkannten Titel Ihrer Universität. Dies kann, je nach Studiengang, der Bachelor of Arts oder Master of Arts sein. Absolvieren Sie Ihre Online-Ausbildung zum Coach, so erhalten Sie von Ihrem ausbildenden Institut das entsprechende Zertifikat und können sich „zertifizierter Coach“ nennen.

ablauf-dauer-abschluss-ausbildung

Formale und technische Voraussetzungen für eine Online-Ausbildung zum Coach

Um an einem Online-Ausbildungsprogramm zum Coach teilnehmen zu können, benötigen Sie eine stabile Internetverbindung. Das Selbststudium geschieht über eine Plattform, bei welcher Sie sich mit Ihrer Zugangsnummer und Ihrem Kennwort anmelden. Zum Teil müssen Inhalte ausgedruckt werden, doch der Lernprozess findet hauptsächlich online statt.

Für die Teilnahme an Live-Seminaren benötigen Sie eine stabile Internetverbindung, sowie ein passendes, elektronisches Endgerät. Darüber hinaus werden Kopfhörer oder Lautsprecher, sowie ein Mikrofon gebraucht.

Persönliche Voraussetzungen

Eine Ausbildung zum Coach wird grundsätzlich als Weiter- oder Fortbildung betrachtet. Sie eignet sich für Menschen, die für ihren Arbeitsplatz eine besondere Qualifikation benötigen, oder für Personen, die sich berufliche neu orientieren möchten. Als Erstausbildung oder Erststudium bietet sich eine Ausbildung zum Coach nicht an. Um seine Klienten später optimal beraten und coachen zu können, benötigt man bereits einige persönliche, sowie berufliche Lebenserfahrung. Aus diesem Grund wird von einigen Ausbildungsakademien und -instituten ein Nachweis der bisherigen beruflichen Laufbahn verlangt.

Andere Fernhochschulen akzeptieren auch Bewerber, die keine spezifischen Vorkenntnisse nachweisen können. Ein Mindestalter von 23 Jahren sollte erfüllt werden.

Wer ein Fernstudium zum Coach antreten möchte, muss die allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife erfüllen. Eine bereits abgeschlossene Ausbildung mit mehrjähriger, einschlägiger Berufserfahrung, kann ebenfalls als Grundlage für ein Studium akzeptiert werden. Die genauen Zulassungsvoraussetzungen unterscheiden sich von Hochschule zu Hochschule.

Wie hoch sind die Kosten für eine Online-Ausbildung zum Coach?

Es lassen sich keine pauschalen Angaben zu den Kosten einer Online-Coach-Ausbildung machen. Die Preise hängen vom Umfang des Ausbildungsprogramms und den Vorgaben des Instituts ab. Sie müssen in jedem Fall mit Kosten im vierstelligen Bereich rechnen. Die Qualität des Programms sollte im Vordergrund stehen, weshalb es sich um eine lohnenswerte Investition in Ihre berufliche Laufbahn als Coach handelt. Achten Sie darauf, dass die Kosten der Online-Ausbildung Sie nicht in finanzielle Bedrängnis bringen. Schließlich sollen Sie in der Lage sein, sich voll und ganz auf die Ausbildung und ihre Inhalte zu konzentrieren.

Tipp: Das Fernstudium von der Bundesagentur für Arbeit finanzieren lassen

Wenn Sie sich beruflich neu orientieren möchten und deshalb arbeitssuchend sind, können Sie sich ein Online-Studium zum Coach unter Umständen in voller Höhe von der Bundesagentur für Arbeit finanzieren lassen. Suchen Sie hierfür eine Fernhochschule aus, die AZAV zertifiziert ist. Doch damit nicht genug, denn neben dem Fernstudium werden auch verschiedene Coaching-Ausbildungen von der Bundesagentur für Arbeit übernommen. Dies ist beispielsweise dann möglich, wenn Sie schlagende Argumente dafür vorbringen, dass diese Ausbildung Sie beruflich weiterbringen wird.

Auf der Website des Institutes oder der Akademie, für die Sie sich als Ausbildungszentrum entscheiden, können Sie die konkreten Förderungsmöglichkeiten nachlesen, die Ihnen zustehen.

Berufschancen nach einer Online-Ausbildung zum Coach

Die beruflichen Chancen, die sich nach dem erfolgreichen Abschluss einer Online-Ausbildung eröffnen, sind divers. Wer bei einem Unternehmen angestellt ist, erfasst durch die Ausbildung zum Coach ein weitreichendes Fachgebiet. Er kann vielseitiger eingesetzt werden und seine Mitarbeiter zu neuen Höchstleistungen motivieren. Viele Personen, die sich für die digitale Ausbildung zum Coach entscheiden, möchten sich als zertifizierter Coach selbständig machen. Besonders attraktiv an einer solchen Ausbildung ist, dass man sich während des Ausbildungsprogramms für eine spezifische Fachrichtung entscheiden kann. Als Coach hat man die Möglichkeit, auf einem Gebiet zu coachen, welches einen persönlich besonders interessiert und anspricht. Man stößt auf Klienten, die einen täglich herausfordern und dazu motivieren, über sich hinauszuwachsen. Die Aussicht auf eine enge Zusammenarbeit mit interessanten Menschen, wird von jedem Coach als äußerst positiv bewertet. Der Arbeitsalltag ist abwechslungsreich und kann zu einem hohen Grad selbstbestimmt gestaltet werden.

berufschancen-nach-online-ausbildung-coach

Die Vor- und Nachteile einer Online-Ausbildung zum Coach

Ein online Studium wird, ebenso wie eine digitale Ausbildung, meist mit sehr positiven Eigenschaften assoziiert. Es kann jedoch auch einige Hürden für den angehenden Coach bereithalten, die in diesem Abschnitt näher erläutert werden sollen.

Vorteile der Online-Ausbildung

Eine digitale Coaching-Ausbildung ist mit zahlreichen Vorteilen verbunden. Da Sie die Inhalte online erarbeiten, sind Sie sehr viel flexibler als bei einer Präsenzausbildung. Je nach Institut oder Fernhochschule haben Sie Zugriff auf eine Online-Plattform, die sich intuitiv betätigen lässt. Hier finden Sie umfangreiche Informationen und Lernmaterial, das über die Inhalte Ihres Ausbildungsprogramms hinausgeht. Auf Fragen und Unsicherheiten wird meist innerhalb kürzester Zeit eingegangen.

Inhalte, die Sie sich im Selbststudium aneignen müssen, können Sie zeitlich unabhängig lernen. Sie müssen sich hierbei weder an strenge Vorgaben noch an vorgefertigte Stundenpläne halten. Hinzu kommt, dass die Erfolgsquote der Auszubildenden hoch ist. Sie interessieren sich für die Inhalte und möchten später als erfolgreicher Coach tätig werden, aus diesem Grund widmen Sie sich dem Studium oder der Ausbildung mit großer Motivation und Zielstrebigkeit.

Wenn Sie sich für eine Online-Ausbildung entscheiden, können Sie während der Ausbildungszeit Ihren aktuellen Beruf ausüben. Sie müssen nicht kündigen, um sich weiterzubilden. Privat- und Berufsleben lassen sich problemlos mit einer Online-Ausbildung zum Coach vereinen.

Nachteile der Online-Ausbildung

Selbstverständlich gehen mit einer Ausbildung oder einem Studium stets auch einige Nachteile einher. Es wird beispielsweise bemängelt, dass ein Fernstudium zum Coach meist sehr theoretisch aufgebaut ist. Es fällt schwer, während des Studiums praktische Erfahrungen zu sammeln. Anderen Teilnehmern fehlt die direkte Nähe zu den Ausbildern und zu anderen Teilnehmern. Der Austausch findet ausschließlich über digitale Wege statt, persönliche Gespräche kommen nur in einem geringen Maß zustande.

Wenn Sie befürchten, dass Sie während einer Online-Ausbildung zu wenig praktische Erfahrung sammeln können und Ihnen der persönliche Austausch mit Ihren Ausbildern und Ihren Kollegen fehlt, empfehlen wir Ihnen eine gemischte Ausbildung. In unserem Ausbildungsprogramm von INHESA finden Sie beispielsweise Ausbildungen zum Coach, die sich aus Online-Modulen und Präsenzseminaren zusammensetzen. Auf unserer Plattform werden Ihnen umfassende Lerninhalte zur Verfügung gestellt, mit denen Sie sich im Selbststudium vertraut machen. Anschließend finden Blockseminare statt, in denen die Inhalte um praktische Erfahrungen und Praxisbeispiele erweitert werden.

Wie finden Sie die beste Ausbildung und den richtigen Anbieter?

Wenn Sie sich im Internet nach Ausbildungszentren umschauen, werden Sie von der Fülle beinahe erschlagen. Wie bereits erwähnt, heben sich qualitativ hochwertige Institute mit ausgezeichneten Ausbildungsprogrammen durch ihre Zertifizierungen von Wald-und-Wiesen Instituten ab.

Dennoch fällt es mitunter schwer, eine gute Wahl zu treffen. Deshalb sollten Sie sich bei der Suche nach dem passenden Ausbilder an einer Liste von Kriterien orientieren, die wir in einem ausführlichen Beitrag für Sie erstellt haben. Darüber hinaus sind persönliche Vorlieben und Bedürfnisse ausschlaggebend für die anstehende Entscheidung, die Sie zu treffen haben. Wir empfehlen Ihnen, das Ausbildungsinstitut nicht überstürzt festzulegen und sich auch nicht zu stark durch finanzielle Vorteile beeinflussen zu lassen. Ihre Entscheidung sollte auf wichtigen Kriterien basieren. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie langfristig zufrieden mit Ihrem ausgewählten Ausbilder und dessen Ausbildungsprogramm sind.

Fazit

Online-Ausbildungen zum Coach gibt es viele. Doch nicht jedes Angebot kann Ihren Ansprüchen tatsächlich gerecht werden. Dieser Beitrag dient dazu, einen umfassenden Überblick zu bieten. Viele Fragen, die Sie sich auf der Suche nach einem passenden digitalen Ausbildungsprogramm stellen, lassen sich nicht pauschal beantworten. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich mit den Angaben der einzelnen Anbieter auseinandersetzen. Diese finden Sie normalerweise auf der Homepage eines jeden Anbieters. Ungenaue Informationen und Superlative sind ein deutliches Zeichen für unprofessionelle Anbieter. Transparente Angaben und kostenlose Erstgespräche zeugen hingegen von einer ausgezeichneten Qualität des Ausbildungsinstituts.

Verwandte Artikel
×
Inhaltsverzeichnis

    KOSTENLOSE INFORMATIONS-
    VERANSTALTUNGEN
    VON INHESA®

    Ausbildung für
    Einsteiger

    Ausbildung für
    Einsteiger

    Ausbildung für Einsteiger

    Wie wird man
    Life & HealthCoach?
    Was macht ein
    Life & HealthCoach?

    Ausbildung für Einsteiger

    Wie wird man
    Business Coach inkl. Health Expertise?
    Was macht ein
    Business Coach inkl. Health Expertise?