Jetzt buchen
Kontakt via Hotline.
Kontakt via E-Mail aufnehmen.
Kontakt via WhatsApp aufnehmen.

Welche Coaching Ausbildungen gibt es? Life, Health, Business & mehr – wir stellen vor

Inhaltsverzeichnis

coaching-ausbildung-moeglichkeiten-life-business-health

Wer sich für eine Karriere als Coach interessiert, der macht sich zeitnah auf die Suche nach der passenden Ausbildung. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Coaching Ausbildung achten müssen. Darüber hinaus gehen wir auf die verschiedenen Coaching Fachgebiete ein und beleuchten ihre Unterschiede.

Was ist eine Coaching Ausbildung?

Den Berufsalltag als Coach würden viele als optimal beschreiben. Er ist von Flexibilität, Selbstbestimmung und täglichen Abwechslungen geprägt. Jeder Kunde ist anders, benötigt gezielte Denkanstöße und Impulse, die durch den Coach gegeben werden. Denn Coaches helfen Menschen dabei, ihre Blockaden zu lösen und ihr Potenzial zu entfalten.

Das aktuelle Zeitalter ist von einer wachsenden Komplexität geprägt. Diese wirkt sich sowohl auf den privaten Alltag als auch auf das Berufsleben aus. Beide Bereiche sind im Leben eines Menschen letztendlich schwer voneinander zu trennen. Schließlich gibt es zahlreiche Wechselwirkungen zwischen beiden Lebensbereichen. Kommen im privaten Alltag unerwartete Belastungen auf einen zu, so lässt die Produktivität und Leistungsfähigkeit bei der Arbeit automatisch auch nach. Steigt der Stresspegel am Arbeitsplatz, weil beispielsweise eine wichtige Präsentation ansteht oder auf eine Beförderung hingearbeitet wird, so ist man in seinem Privatleben schneller gereizt und weniger belastbar.

Als Coach fördert man seinen Kunden ganz gezielt. Man geht auf konkrete Probleme ein, arbeitet gemeinsam akute Schwachstellen heraus und gibt anschließend Impulse, die eine gezielte Lösungsfindung antreiben. Auf diese Weise setzt man verborgenes Potenzial frei und verbessert die Lebensqualität und auch bei Bedarf Performance des Kunden. Bei der Betreuung durch einen Coach werden keine invasiven Methoden verwendet. Es geht viel mehr darum, durch Denkanstöße die Dynamik zu verändern. Die Fähigkeiten, die letztlich zum Erfolg des Kunden führen, sind bereits vorher vorhanden. Sie sind jedoch blockiert, weshalb die Person ihr Potenzial nicht entfalten kann.

So wie es verschiedene Bereiche im Leben eines Menschen gibt, bereiten sich Coaches unterschiedlich auf ihre Aufgaben vor. Ähnlich wie bei Ärzten, die sich auf ein spezifisches Gebiet der Medizin spezialisieren. Diese Vorbereitung auf die Tätigkeit als Coach findet im Rahmen einer Ausbildung statt. Während der Ausbildung erlernen angehende Coaches Techniken, Vorgehensweise und Ansätze, mit denen sie später optimal auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen können.

Warum ist eine gute Grundausbildung zum Coach wichtig?

Die Berufsbezeichnung „Coach“ ist nicht geschützt. Es liegen somit keine einheitlichen Ausbildungsrichtlinien vor. In der Theorie kann sich jeder Mensch als Coach bezeichnen und seine Dienste anbieten. Dadurch werden die Arbeitsbedingungen eines Coaches deutlich erschwert. Schließlich muss er sich am Markt gegen viele Menschen durchsetzen, die den Status eines Laien-Coaches kaum überschreiten. Damit dies gelingt, muss ein Coach zwei überaus wichtige Kriterien erfüllen: eine fundierte Grundausbildung und eine einschlägige Berufserfahrung. Letztere müssen Sie selbstverständlich erst einmal aufbauen, weshalb der Beruf als Coach eine langfristige Entscheidung ist. Die Ausbildung ist das Fundament eines guten Coaches. Investieren Sie an dieser Stelle nicht in eine professionelle Ausbildung bei einem zertifizierten Anbieter, so bereuen Sie dieses Versäumnis zu einem späteren Zeitpunkt. Als selbständiger Coach schlägt sich Ihre Ausbildung automatisch auf Ihre Verdienstmöglichkeiten nieder. Absolvieren Sie Ihre Ausbildung bei einem renommierten Institut, so können Sie mit dem Ruf eines renommierten Instituts auf Ihren Einstieg in den Markt erleichtern. Entscheiden Sie sich stattdessen für einen Wald-und-Wiesen-Anbieter, so wird auch ein hoher Stundensatz von Ihnen selbst kaum zu realisieren sein, da es nicht mit einer exklusiven Kompetenz begründet ist. Schließlich lässt Sie eine eventuell billige Ausbildung nicht seriös wirken – ganz im Gegenteil.

grundausbildung-coach

Wenn Sie Ihre Tätigkeit als Coach zu Ihrem Hauptberuf machen möchten, sollten Sie daher auf jeden Fall in eine gute Grundausbildung investieren. Bei dieser werden Ihnen die notwendigen Techniken und Methoden beigebracht, die Sie später in Ihrem Berufsalltag benötigen werden. Investieren Sie in eine gute Ausbildung, so schaffen Sie ein stabiles Fundament für Ihre Karriere als Coach. Wer seine Kunden schlecht berät, kann sich auf dem hart umkämpften Markt unmöglich halten. Schließlich spricht sich eine schlechte Beratung sehr schnell herum. Ebenso können Sie sich aber auch über positives Feedback und zahlreiche Kunden freuen, wenn Sie Ihre Arbeit gekonnt ausüben. Von einer fundierten Grundausbildung profitieren Sie deshalb langfristig.

Was macht eine gute Coaching-Ausbildung aus und worauf kommt es an?

Wenn Sie auf der Suche nach einer Ausbildung zum Coach sind, gibt es gleich mehrere Kriterien, an denen Sie eine gute Ausbildung erkennen. Wir erklären Ihnen, worauf es ankommt und welche Faktoren eine entscheidende Rolle bei der Suche nach einer Ausbildung zum Coach spielen.

Internetauftritt des Anbieters

Die Institute und Anbieter, die Coaches ausbilden, betreiben einen Großteil ihrer Kundenakquise über das Internet. Über den Internetauftritt eines Ausbilders erhalten Sie einen ersten Eindruck. Wie wurde die Internetseite aufgebaut? Ist der Internetauftritt professionell gestaltet oder scheint die Seite unübersichtlich zu sein? Werden die Grundsätze des Anbieters, seine Philosophie und seine Ansätze beschrieben? Gibt es die Möglichkeit, einen Blick auf die Menschen zu erhaschen, die Sie später möglicherweise ausbilden werden? Welchen Eindruck machen diese Personen auf Sie? Bei der Bewertung des Internetauftritts können Sie Ihre persönlichen Emotionen und Ihr Bauchgefühl einbeziehen.

Welche Referenzen geben ehemalige Teilnehmer des Ausbildungsprogramms?

Suchen Sie nach Referenzen auf verschiedenen Portalen. Manchmal wird der Kontakt direkt durch das Ausbildungsinstitut hergestellt. Ein schlechter Ruf spricht sich rum – ein professionelles Ausbildungsprogramm mit exzellenten Ergebnissen jedoch ebenso. Wer erfolgreich eine Ausbildung zum Coach absolviert hat, der teilt seine persönlichen Erfahrungen gern.

Zertifizierungen

Die Berufsbezeichnung ist zwar nicht geschützt. Dennoch gibt es Möglichkeiten, ein seriöses Ausbildungsprogramm von unseriösen Angeboten zu unterscheiden. Mittlerweile werden mehrere nationale und internationale Zertifizierungen ausgestellt, welche die Qualität eines Ausbilders sicherstellen. Auf Ihrer Suche nach der passenden Ausbildung sollten Sie diese Zertifizierungen unbedingt beachten. Ausbilder, die ihr Programm nicht auf wissenschaftliche Fundamente stützen, erhalten kein Zertifikat für ihre Kurse. Renommierte Institute und Ausbilder können hingegen einschlägige Zertifizierungen vorweisen, welche die Qualität ihres Programms garantieren.

Ausbildungsformat

Die Ausbildung zum Coach kann grundsätzlich in drei verschiedenen Modalitäten stattfinden. Präsenzseminare bieten Ihnen die Möglichkeit, die Räumlichkeiten des Instituts zu nutzen und andere Auszubildende persönlicher kennenzulernen. Online-Formate bieten den Vorteil, dass Sie ortsunabhängig und flexibel an Ihrer Ausbildung teilnehmen können. Zahlreiche Institute kombinieren beide Formate miteinander. Erste Inhalte zu einem Modul werden beispielsweise online vermittelt. Aufbauende Inhalte können auf diese Weise während eines Blockseminars gezielt gelehrt werden.

Welches Ausbildungsformat Sie letztendlich wählen, hängt von Ihren persönlichen Präferenzen und Ihren Möglichkeiten ab.

coach-ausbildung-ausbildungsformat

Erfahrung der Ausbilder

Coaches, die jahrelange Erfahrung vorweisen können und es auf ihrem Gebiet weit gebracht haben, erweisen sich meist als optimale Lehrmeister. Bietet ein Institut Ausbildungen bei Lehrpersonen an, die selbst kaum Erfahrung im Beruf als Coach sammeln konnten, so wirkt dies nicht seriös. Und sie werden Coaching also dann in der Theorie kennenlernen, aber ein Beruf wie Coaching lebt von der Praxis. Und umso erfahrener die Lehrcoaches, umso mehr Branchenkenntnisse können Sie by the way erfahren. Und diese Erfahrungen aus der Branche sind geld- und goldwert.

Aufbau des Ausbildungsprogramms

Ein Ausbilder sollte ein Programm anbieten, das einen interdisziplinären Ansatz vermittelt. Die Coaching-Methoden spielen eine tragende Rolle. Momente, in denen die Auszubildenden sich selbst reflektieren und ihre Ansätze hinterfragen, sollten ein fester Bestandteil einer professionellen Ausbildung zum Coach sein. Darüber hinaus ist der Praxisbezug von großer Bedeutung. Der Beruf als Coach ist von Herausforderungen des Alltags geprägt. Sie werden direkt mit Menschen zusammenarbeiten, auf deren Bedürfnisse und Sorgen Sie eingehen müssen. Mit Hilfe von Beispielen aus der Praxis lernen Sie bereits während Ihrer Ausbildung, die Probleme einzelner Menschen richtig zu analysieren, um lösungsorientierte Impulse geben zu können.

Neben Techniken und Methoden gehört die Vermittlung von Soft-Skills zum Lehrplan eines guten Ausbildungsprogramms. Als selbständiger Coach müssen Sie wissen, wie Sie Kundenakquise betreiben, wie Online-Marketing funktioniert und worauf Sie bei der Eröffnung Ihrer Praxis achten müssen. Während der Ausbildung können Sie bereits erste Kontakte zu Kollegen und Anlaufstellen knüpfen.

Die Suche nach dem passenden Institut und dem richtigen Ausbildungsprogramm ist mitunter langwierig. Sie sollten bestimmte Faktoren nicht übergehen, da dies später zu einer Stolperfalle werden könnte, die Ihnen bereits vor Beginn Ihrer Karriere als Coach das Genick bricht. Einen ausführlichen Ratgeber, der Ihnen bei der Suche nach Ihrem Wunsch-Ausbilder hilft, finden Sie hier.

In welchen Formaten werden Coaching Ausbildungen angeboten?

Wenn Sie eine Karriere als Coach anstreben, können Sie sich zwischen verschiedenen Formaten entscheiden. Es gibt Studiengänge, die an Universitäten und Fachhochschulen angeboten werden. Hinzu kommen fundierte Ausbildungen, die Sie bei Instituten und anderen Ausbildern besuchen können.

Sie arbeiten bereits als Coach oder haben langjährige Erfahrungen in einem einschlägigen Beruf? Dann kommt für Sie vielleicht ein Seminar oder eine Coaching Fortbildung in Frage. Es handelt sich hierbei um Blockseminare und andere Formate, die gezielt auf bestimmte Teile der Coaching Ausbildung eingehen.

In welchen Fachrichtungen gibt es Coaching Ausbildungen?

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, eine Ausbildung zum Coach zu absolvieren, dann stehen Sie vor einer sehr entscheidenden Frage: In welcher Fachrichtung möchten Sie coachen? Denn so wie sich ein Arzt während seiner Ausbildung für einen Teilbereich der Medizin entscheidet, müssen auch Sie eine konkrete Richtung einschlagen.

Damit Ihnen die Entscheidung leichter fällt, folgt ein hilfreicher Überblick:

Life Coach Ausbildung

Als Life Coach begleiten Sie Ihre Kunden durch dessen Leben. Sie übernehmen beratende Aufgaben, die sich auf unterschiedliche Lebensbereiche der Person auswirken. Viele Menschen haben das Gefühl, in einem Hamsterrad gefangen zu sein. Die Tage verstreichen, doch sie kommen nicht von der Stelle. Dabei schaffen sie es nicht, ihre Talente optimal zu nutzen und zu ihren Gunsten einzusetzen. Auch wenn diese Menschen mit ihrem Leben insgesamt unzufrieden sind, fehlt ihnen die Perspektive. In Ihrer Rolle als Life Coach öffnen Sie Ihren Kunden die Augen. Sie zeigen verschiedene Auswege auf und begleiten Ihre Kunden bei deren Entscheidungsfindung. Dabei übernehmen schlüpfen Sie in eine beratende Rolle, die Alternativen vorschlägt. Die Entscheidungen treffen Ihre Kunden jedoch selbst. Sie geben gezielt Impulse, durch die es Ihren Kunden leichter fällt, ihr Potenzial zu erkennen und dieses freizusetzen. Wenn Sie sich für eine Ausbildung zum Life Coach entscheiden, übernehmen Sie später verschiedenste Themengebiete. Denn jeder Mensch ist anders und stellt Sie vor neue Herausforderungen. Sie müssen offen sein, auf Ihre Kunden eingehen, deren Probleme erkennen und anschließend Impulse geben, durch die Sie Ihre Kunden zu einer bewussten Lösungsfindung anregen. Dabei gehen Sie sowohl auf das Berufsleben Ihrer Kunden ein als auch auf deren private Belange.

coaching-ausbildung-moeglichkeiten-life-business-health

Personal Coach Ausbildung

Der Personal Coach spezialisiert sich auf die beruflichen Aspekte des Lebens seiner Kunden. Ganz gleich, ob sich diese eine berufliche Veränderung wünschen, in letzter Zeit stagnieren oder gerade gekündigt wurden – der Personal Coach begleitet durch die berufliche Entscheidungsfindung.

Zahlreiche Arbeitnehmer klagen darüber, sich festgefahren zu haben. Sie führen ihren Job bereits seit vielen Jahren aus, bewegen sich auf der Karriereleiter weder rauf noch runter und finden keinen Ausweg, mit dem sie zufrieden wären. Einige erkennen ihre Möglichkeiten nicht, andere haben Angst davor, sich in einem bestimmten Alter noch einmal neu zu orientieren. Als Personal Coach zeigen Sie diesen Menschen das Potenzial auf, das in ihnen steckt. Sie beraten, gehen auf verschiedenste Alternativen ein und ebnen dadurch den Weg in die berufliche Erfüllung Ihrer Kunden. Gemeinsam mit Ihren Kunden erarbeiten Sie Lösungsstrategien, decken verborgene Chancen auf und geben gezielte Impulse. Es geht nicht darum, Ihren Kunden eine vorgefertigte Lösung aufzutischen. Stattdessen wenden Sie Techniken an, mit deren Hilfe Ihre Kunden selbst gute Lösungsansätze finden.

Health Coach Ausbildung

Ein reiner Health Coach unterstützt seine Kunden zu Gesundheitsthemen. Diese betreffen meist sowohl berufliche als auch private Ebenen und sollen das Wohlbefinden der Kunden insgesamt steigern. Viele Menschen, die an ihrem Arbeitsplatz eine hohe Performance liefern, sind sich der Belastung nicht bewusst, die ihre Arbeit für ihre Gesundheit bedeutet. Insgesamt geht es jedoch keineswegs darum, das Arbeitspensum herunterzuschrauben oder weniger wichtige Aufgaben zu übernehmen. Vielmehr wird dem Kunden ein neues Bewusstsein für seine Gesundheit vermittelt. Er lernt, psychische und körperliche Symptome zu interpretieren und treffender einzuordnen. Außerdem bekommt er ein Gespür für die Zusammenhänge, die zwischen den einzelnen Bereichen seines Lebens bestehen.

Es werden Methoden vermittelt, die der Kunde anwenden kann, sobald er eine drohende Überlastung feststellt. Dadurch können Burnout, sowie andere psychische Erkrankungen vorgebeugt werden. Auch auf den Körper wirkt sich das neu antrainierte Verhalten des Kunden positiv aus. Statt bei Stress zu einem Burger, einer Zigarette oder einem Bier zu greifen, werden andere Strategien erlernt.

Mental Health Coach Ausbildung

Wenn Sie sich für eine Ausbildung zum Mental Health Coach entscheiden, beschäftigen Sie sich vor allem mit der mentalen Gesundheit Ihrer Kunden. Während der Ausbildung eignen Sie sich zielgerichtete Methoden und fachliches Wissen an, mit welchem Sie Ihre Kunden optimal unterstützen können. Ihr Fachgebiet kann nicht unbedingt in berufliche und private Ebenen unterteilt werden. Schließlich wirkt sich die mentale Gesundheit auf alle Lebensbereiche Ihrer Kunden aus.

Sie beraten Ihre Kunden und geben Ihnen Impulse, mit denen sie ihre mentale Gesundheit gezielt verbessern können. Hierzu gehören beispielsweise Strategien der Stressbewältigung, sowie Achtsamkeitsübungen und Entspannungstechniken. Darüber hinaus versuchen Sie, die Dynamik der Gewohnheiten Ihrer Kunden zu verändern. Schlechte Angewohnheiten, die sich in den Alltag einschleichen, werden zu hartnäckigen Verhaltensmustern. Es gilt, schädliche Denkansätze und Verhaltensweisen zu durchbrechen, um Raum für neue, gesundheitsfördernde Gewohnheiten zu schaffen.

mental-health-coach-ausbildung

Life Health Coach Ausbildung

Die Ausbildung zum Life Health Coach ist eine Hybridausbildung, die sich aus sehr aktuellem Anlass entwickelt hat. Immer mehr Menschen straucheln bei dem Versuch, verschiedenste Lebensthemen und Gesundheitsthemen miteinander zu vereinen. Es ist in der heutigen Zeit, die so viele Herausforderungen an den Menschen stellt, alles andere als einfach, seinen Alltag erfolgreich zu bestreiten und eine hohe Lebensqualität aufrecht zu erhalten. Immer wieder werden einem die verschiedensten Stolpersteine in den Weg gelegt, die es zu überwinden gilt. Als Life Health Coach sind Sie in der Lage, Ihre Kunden in Lebens- und Gesundheitsthemen zu beraten. Sie schaffen eine Schnittstelle, welche den Alltag Ihrer Kunden in ein Gleichgewicht bringt. Auf diese Weise ist es ihnen möglich, langfristig gesund zu bleiben und gleichzeitig kleine, sowie große Lebensentscheidungen zu treffen. Sie übernehmen eine beratende Rolle und stehen Ihren Klienten stets zur Seite, wenn diese Hilfe benötigen oder ihre Gesundheit vernachlässigen. Wenn Sie sich für eine Ausbildung zum Life Health Coach entscheiden, arbeiten Sie hauptsächlich selbständig.

Business Health Coach Ausbildung

Es handelt sich bei dieser Ausbildung um eine weitere Hybridform. Die neuzeitlichen Herausforderungen, die mit den technologischen Fortschritten und der Globalisierung einhergehen, stellen jeden Arbeitnehmer auf eine harte Probe. Druck und Stress am Arbeitsplatz haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Komplexe Arbeitsprozesse und Entscheidungen führen dazu, dass immer mehr Menschen ihre Gesundheit im Arbeitsalltag hinten anstellen. Wer denkt, es handele sich hierbei vor allem um Führungspersonen in hohen Positionen, der liegt falsch. Denn für jeden Menschen ist es mittlerweile schwer, die Anforderungen des Arbeitsplatzes mit der eigenen Gesundheit in Einklang zu bringen. Aus diesem Grund werden die Fähigkeiten und Techniken eines Business Health Coaches immer häufiger benötigt. Als Business Health Coach begleiten Sie Ihre Klienten durch deren Arbeitsalltag und helfen bei der Herstellung eines Gleichgewichts. Schließlich ist es überaus wichtig, nachhaltig zu arbeiten, damit der Gesundheitszustand nicht durch die starke Beanspruchung am Arbeitsplatz in Mitleidenschaft gezogen wird. Wenn Sie sich zu einer Ausbildung zum Business Health Coach entscheiden, dann erlernen Sie Strategien, Methoden und Techniken, welche Sie bei Ihren Kunden gezielt einsetzen können. Mit Ihrer Hilfe erarbeiten Ihre Kunden die Kompetenz der Regeneration, sowie der Stressbewältigung am Arbeitsplatz. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Humanressourcen optimal ausschöpfen, ohne die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu gefährden. Als Business Health Coach können Sie selbständig oder unternehmensintern arbeiten.

Business Coach Ausbildung

Als Business Coach arbeiten Sie selbständig oder intern in einem Unternehmen. Sie begleiten Ihre Kunden bei der Bewältigung beruflicher Herausforderungen und geben Impulse, welche die Kommunikation in den Unternehmen positiv verändern. Die Entwicklung von Lösungsstrategien, sowie problemorientiertes Denken stehen im Vordergrund. Sie konzentrieren sich nicht so stark auf die persönlichen Schwächen der Mitarbeiter. Stattdessen decken Sie Wachstumspotenzial auf und entwickeln gemeinsam mit der Unternehmensleitung Strategien, welche die Leistungsfähigkeit und Produktivität der Mitarbeiter steigern. Die Coachings finden in Gruppen oder in Form von Einzelgesprächen statt, wobei Sie stets darauf abzielen, Konflikte zu schlichten und das Potenzial der Humanressourcen auszuschöpfen.

Business Coach Ausbildung

Führungskräfte Coach Ausbildung

Die Ausbildung zum Führungskräfte Coach kommt sowohl für selbständige Coaches als auch für Führungskräfte in Frage. Wenn Sie unternehmensintern arbeiten, erweitern Sie Ihre Kompetenzen durch diese Ausbildung ungemein. Als Führungskraft ist man heutzutage zahlreichen Herausforderungen ausgesetzt. Die Digitalisierung hat die Komplexität der Aufgabenbereiche noch verstärkt. Das Unternehmen muss an einem hart umkämpften Markt bestehen und die steigenden Ansprüche der Kunden befriedigen. Damit dies gelingt, müssen die Angestellten eines Unternehmens ihre Leistungsfähigkeit erhöhen. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter nicht überlastet werden.

Führungskompetenzen sind deshalb von großer Wichtigkeit. Denn fachliches Wissen, das oftmals im Laufe einer langen, erfolgreichen Karriere gesammelt wurde, reicht nicht aus, um eine Führungsposition optimal auszufüllen. Als selbständiger Führungskräfte Coach unterstützen Sie Führungspersonen aus verschiedenen Unternehmen. Sie helfen ihnen dabei, innovative Lösungswege zu finden, mit denen sie den Erfolg des Unternehmens sicherstellen können. Hinzu kommt die Team- oder Abteilungsleitung, die viele Führungskräfte übernehmen. Sie vermitteln Ihren Kunden hilfreiche Strategien und Methoden, mit denen diese das Potenzial ihrer Arbeitnehmer ausschöpfen können. Mit Hilfe Ihrer Denkanstöße gelingt es den Führungskräften, die Leistungsfähigkeit, die Produktivität und die Kommunikation in ihren Arbeitsteams zu steigern.

Was kostet eine Ausbildung zum Coach?

Das Angebot an Kursen, Seminaren, Ausbildungen und Studiengängen ist vielfältig. Aus diesem Grund ist es unmöglich, eine pauschale Angabe zu den Kosten einer Coaching Ausbildung zu machen. Welche Preisspanne realistisch ist, woraus sich die Preise für Ausbildungen zum Coach zusammensetzen und worauf Sie achten müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Fazit

Die Aufgaben eines Coaches sind weit gefächert. Aus diesem Grund wird empfohlen, sich für eine konkrete Ausbildung zu entscheiden, um sich auf ein bestimmtes Fachgebiet zu spezialisieren. Auf diese Weise eignen Sie sich Fachwissen und Strategien an, die Ihre Karriere gezielt ankurbeln.

Für welche Ausbildung und Fachrichtung Sie sich letztlich entscheiden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einige Fragen, die Sie sich in diesem Kontext beantworten sollten, sind:

 

  1. Besitzen Sie bereits fachliches Vorwissen (beispielsweise durch Berufserfahrung)?
  2. Welche persönlichen Vorlieben haben Sie? In welchen Gebieten haben Sie eine Affinität entwickelt?
  3. Auf welchem Fachgebiet haben Sie bessere Chancen?
  4. Bei welcher Fachrichtung versprechen Sie sich höhere Einnahmen?
  5. Welche Ausbildungsprogramme bietet Ihr Wunschausbilder an?
  6. Wie viel Geld können Sie in Ihre Ausbildung zum Coach investieren?
  7. Welche zeitlichen Kapazitäten haben Sie für das Ausbildungsprogramm?
  8. Welche örtlichen Möglichkeiten und Anforderungen haben Sie?
  9. Welches Ausbildungsformat ziehen Sie vor (vor Ort, online, kombiniert)?
Verwandte Artikel
×
Inhaltsverzeichnis

    KOSTENLOSE INFORMATIONS-
    VERANSTALTUNGEN
    VON INHESA®

    Ausbildung für Einsteiger

    Ausbildung für Fortgeschrittene

    Ausbildung für Einsteiger

    Wie wird man Life & HealthCoach?
    Was macht ein Life & HealthCoach?

    Ausbildung für Einsteiger

    Wie wird man Business Coach inkl. Health Expertise?
    Was macht ein Business Coach inkl. Health Expertise?

    Ausbildung für Fortgeschrittene

    Wie wird man Mental HealthCoach?
    Was macht ein Mental HealthCoach?

    Ausbildung für Fortgeschrittene

    Wie wird man Health & SelfcareCoach?
    Was macht ein Health & SelfcareCoach?