Jetzt buchen
Kontakt via Hotline.
Kontakt via E-Mail aufnehmen.
Kontakt via WhatsApp aufnehmen.

Teamcoach werden: Ausbildung und Arbeit als Teamcoach – Anforderungen, Kosten, Voraussetzungen & Infos

Inhaltsverzeichnis

team-coach-werden

Beim Teamcoaching wird ein Arbeitsteam von einem Coach dabei begleitet, wie es Konfliktherde analysiert und nach Lösungswegen sucht. Ziel des Coachings ist es, die Produktivität und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter im Team zu steigern. Alle Mitglieder des Teams arbeiten daran, zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Sie möchten alle Einzelheiten rund um Teamcoachings nachlesen? Dann lesen Sie unbedingt unseren Beitrag zu dem Thema „Was ist Teamcoaching? – Bedeutung, Ablauf, Methoden und mehr“

Was macht ein Teamcoach? Ein Überblick der Aufgaben

Als Teamcoach gibt man einem Arbeitsteam Impulse und löst Prozesse aus, in denen sich das Team in eine positive Richtung weiterentwickeln kann. Der Teamcoach fungiert weniger als strenge Leitung, die Lösungswege vorgibt und jedem Mitglied des Teams konkrete Aufgaben zuteilt. Das Ziel besteht darin, am Ende des Coaching-Prozesses ein Team geformt zu haben, welches sich im Arbeitsalltag selbst tragen kann. Die Impulse dienen dazu, das Potenzial der Mitarbeiter zu entfalten. Das Team soll in der Lage sein, die Anregungen aufzunehmen und auf ihrer Grundlage gemeinsam nach Lösungsstrategien zu suchen. Zu den Aufgaben des Teamcoaches gehört es außerdem, die Dynamik der Arbeitsgruppe mit Hilfe verschiedener Methoden positiv zu beeinflussen. Das Team muss später in der Lage sein, sich im Arbeitsalltag selbst zu helfen und hierfür die passenden Strategien einsetzen.

Welchen Anforderungen muss ein Teamcoach gerecht werden?

Wenn mehrere Personen in einem Team zusammenarbeiten, dann entwickelt diese Gruppe ein Eigenleben und eine Dynamik, die über die Summe der einzelnen Personen hinausgeht. Aus diesem Grund ist die Arbeit als Teamcoach sehr herausfordernd und erfordert eine große Menge Fingerspitzengefühl, sowie fundiertes Wissen und viel Erfahrung.

Wenn ein Teamcoach professionell sein möchte und gute Ergebnisse erzielen will, muss er sich mit der Dynamik in Menschengruppen auskennen und die verschiedenen Teamentwicklungsphasen im Detail kennen. Hinzu kommt, dass man als Teamcoach trotz fundiertem theoretischem Wissen in der Lage sein muss, die Methoden des Coachings situativ und flexibel an die Bedürfnisse des Teams anzupassen. Es gehört eine beachtliche Portion Mut und Können dazu, Konflikte und Missstände in einem Team so anzusprechen, dass die Inhalte von jedem Teammitglied angenommen werden. Der Coach muss Prozesse und die damit verbundene Unsicherheit aushalten können und die Atmosphäre im Team positiv beeinflussen. Als Teamcoach schafft man aktiv und gezielt ein vertrauensvolles Ambiente. Nur so kann es gelingen, dass sich die Teammitglieder öffnen und sie Veränderungen zulassen. Es ist wichtig, Neutralität auszustrahlen und sich jedem Mitarbeiter gegenüber unparteiisch zu verhalten. Das Repertoire an Methoden und Interventionstechniken ist groß und sollte vom Teamcoach perfekt beherrscht werden. Da der Coach gelernt hat, systemisch zu denken, behält er den Blick für das große Ganze während des gesamten Coaching-Prozesses.

Die Mischung aus Fachwissen, Erfahrung und intuitivem Vorgehen sind entscheidend für den Erfolg eines Teamcoaches.

Die Aus- oder Weiterbildung zum Teamcoach

Mit einer professionellen Aus- oder Weiterbildung gelingt es einem, ein Team zu stärken und dazu anzuleiten, seine Leistung zu steigern. Doch für wen ist eine solche Ausbildung geeignet? Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, welche Formate gibt es und welche Kosten kommen für eine solche Weiterbildung auf einen angehenden Teamcoach zu?

All diese Fragen werden wir im folgenden Abschnitt klären.

Für wen ist eine Aus- oder Weiterbildung zum Teamcoach interessant?

Eine Teamcoach-Ausbildung richtet sich an:

  • Bereits ausgebildete Einzel Coaches, die in Zukunft stärker mit Teams und Gruppen zusammenarbeiten möchten.
  • Agile Coaches, die in der Lage sein möchten, gezielt mit Teams zu arbeiten und diese auf ihrem Weg zum Erfolg zu begleiten.
  • Projektleiter und Führungskräfte, die an ihrem Arbeitsplatz wichtige Aufgaben übernehmen und sich der Aufgabe stellen wollen, die Teams im Unternehmen zu fördern.
  • Personen, die den Umgang mit Arbeitsteams wirksamer gestalten möchten und bei der Begleitung von Gruppen gezielt vorgehen können wollen.

Welche Voraussetzungen müssen für eine Aus- oder Weiterbildung zum Teamcoach erfüllt werden?

Es sollte theoretisches oder praktisches Vorwissen bestehen, um die Ausbildung zum Teamcoach anzutreten. Grundlegend ist die passende Einstellung, denn wer sich zum Teamcoach ausbilden lassen möchte, sollte an die Fähigkeit der Menschen glauben, mit Hilfe passender Denkanstöße Lösungsstrategien zu entwickeln. Teamcoaches sind davon überzeugt, dass Mitarbeiter einer Gruppe durch die passenden Impulse in der Lage sind, Lösungswege zu finden und die Dynamik eines Teams positiv zu verändern. Auf diese Weise kann ein Team in Zukunft auch ohne ständige Anleitung oder Begleitung durch einen Coach sehr gute Ergebnisse erzielen und zum allgemeinen Unternehmenserfolg beitragen.

Die optimalen Voraussetzungen sind dann erfüllt, wenn Sie bereits eine Ausbildung zum Coach absolviert haben. Ebenso praktisch sind psychologische Fachausbildungen. Darüber hinaus kann die praktische Erfahrung im Umgang mit Teams Vorteile für die Ausbildung zum Teamcoach mit sich bringen. Die Motivation für eine solche Ausbildung sollte vor allem intrinsischer Natur sein. Das Eigenengagement und ehrliches Interesse an den Themen der Ausbildung heben die Wahrscheinlichkeit für einen erfolgreichen Abschluss der Teamcoach-Ausbildung stark an.

teamcoach-werden-infos-tipps-zur-ausbildung

Inhalte der Aus- und Weiterbildung zum Teamcoach

Die Ausbildung zum Teamcoach umfasst eine große Bandbreite an Inhalten. Unter anderem wird gelernt, wie man die Kreativität und Produktivität in einem Team effizient steigern kann. Neben den theoretischen und praktischen Grundlagen wird beispielsweise vermittelt, wie man nach einem Auftrag durch ein Unternehmen ein perfektes Konzept erstellt. Wie sollte ein Teamcoaching aufgebaut werden, damit sich das Team optimal unterstützt und angeleitet fühlt? Wie kann man die eigenverantwortliche Arbeit der Teammitglieder vorantreiben? Mit welchen Methoden schafft man eine vertrauenserweckende Atmosphäre, die den Teilnehmern Sicherheit vermittelt?

Wie entwickelt man sein eigenes Konzept und entfaltet seine Fähigkeiten, um den Teilnehmern Empathie entgegenzubringen? Wie aktiviert man die Ressourcen einer Gruppe? Wie baut man das Vertrauen der Mitarbeiter auf? Wie erkennt man Dynamiken in einem Team und nutzt sie optimal?

Sie möchten mehr über die Inhalte erfahren, die während der Ausbildung zum Teamcoach vermittelt werden? Lesen Sie alle interessanten Details hier nach.

Wie wird die Ausbildung zum Teamcoach aufgebaut?

Die Aus- oder Weiterbildung zum Teamcoach ist meist in mehrere Inhaltsblöcke unterteilt. An dieser Stelle ein möglicher Aufbau. Selbstverständlich stellt jedes Institut seine eigenen Module zusammen und legt die Schwerpunkte hierbei auf unterschiedliche Teilaspekte des Teamcoachings.

  • Die Ausbildung beginnt mit den Themen Auftragsklärung und Analyse. Es wird darauf eingegangen, welche Funktionsweise moderne Teams heutzutage am Arbeitsplatz haben. Welche Aufgaben sie erfüllen und welche inneren Ressourcen sie besitzen. Außerdem wird sich der Frage gewidmet, welche äußeren Einflüssen solche sozialen Systeme ausgesetzt sind. Welche Faktoren entscheiden darüber, ob ein Team erfolgreich zusammenarbeiten kann?

Im zweiten Teil geht es um die Auftragsklärung. Aus welchen Gründen werden Teamcoaches engagiert und welche Aufgaben müssen sie übernehmen? Welche Erwartungen werden vom Auftraggeber gestellt? Es werden verschiedene Instrumente vermittelt, die dabei helfen, den Auftrag effizient und korrekt zu analysieren.

 

  •  Im zweiten Modul können konzeptionelle Schritte auf dem Programm stehen. Wie wird ein Teamcoaching aufgebaut? Welche Übungen entfalten die Dynamik in der Arbeitsgruppe? Welche Strategien werden angewandt, um ein Team zielgerecht durch den Workshop zu leiten und die Gespräche der Mitarbeiter zu moderieren? Das intuitive und systematische Handeln während eines Teamcoachings spielt eine wichtige Rolle.
  • Bereits im dritten Modul können erste praktische Übungen eingebaut werden. Nun sind Sie an der Reihe, denn Sie müssen in einem simulierten Workshop verschiedene Moderationstechniken erlernen und trainieren. Welche Mittel können eingesetzt werden, um die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern zielgerichtet zu gestalten und die Eskalation von Konflikten zu vermeiden? Sie lernen, wie Sie die einzelnen Teammitglieder dazu anleiten können, gemeinsam Entscheidungen zu treffen, die das Team-Ziel verfolgen. 
  • Im nächsten Modul geht es um den Blick auf sich selbst. Um sich als Coach zielführend zu verhalten, müssen Sie Ihre eigenen Stärken und Schwächen kennen. Sie analysieren Ihren Charakter und ihre natürlichen Reaktionen. Welchen Effekt haben diese auf die Dynamik eines Teams während eines Coachings? Sie müssen lernen, welche Eigenschaften Sie bereits von Natur aus besitzen, die einen guten Coach ausmachen. Welche Schwächen haben Sie? Strahlen Sie womöglich Unsicherheit aus? Es wird ein Persönlichkeitsprofil entwickelt, das Ihnen dabei hilft, Ihre Kompetenzen auszubauen. Auf diese Weise lernen Sie, welche Potenziale Sie in einem Teamcoaching haben und wie Sie Ihre Persönlichkeit während eines Coachings am besten nutzen können.
  • Im fünften Modul werden die erlernten Fähigkeiten in die Praxis umgesetzt. Auf der Basis von Praxisfällen des Instituts müssen Sie Ihr ersten Teamcoaching konzipieren. Sie werden dabei von Ihren Ausbildern begleitet und unterstützt. Dennoch ist dieses Modul darauf ausgelegt, Erfahrung zu sammeln und sich mitten ins kalte Wasser zu stürzen. Sie erhalten unterstützende Begleitung und bereiten Ihren ersten eigenen Workshop vor. Selbstverständlich erhalten Sie ein umfangreiches Feedback, sowie Anregungen zu Methoden und Strategien, die Sie in Ihren Workshop einbauen können.
  • Im letzten Modul tragen die Teilnehmer der Ausbildung zusammen, welche Erfahrungen sie während der einzelnen Module sammeln konnten. Es erfolgt ein reger Austausch zwischen den Ausbildern und den angehenden Teamcoaches. Sie erhalten ein ausführliches Feedback zu Ihren Leistungen während der Ausbildung und zu den Fähigkeiten, die Sie als Teamcoach auszeichnen werden. Im Anschluss an diesen Austausch erfolgt die Vergabe der Zertifikate.
teamcoach-werden

Verschiedene Formate der Aus- und Weiterbildung zum Teamcoach

Die einzelnen Module können in unterschiedlichen Formaten gelehrt werden. Einige Ausbildungszentren wählen Blockseminare, die innerhalb einer Woche stattfinden. Andere Ausbilder bieten Wochenendseminare an, die auch neben dem normalen Job sehr gut besucht werden können. Mit Hilfe von Online-Einheiten können die Lerninhalte optimal vermittelt werden. Das Online-Format ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität. Einige Inhalte werden in Tutorien über das Internet gelehrt, sodass die Teilnehmer bei den Präsenzterminen bereits über ein einheitliches Vorwissen verfügen.

Im Coaching-Institut INHESA findet die Ausbildung zum Teamcoach an 5 intensiven Ausbildungstagen statt. Der Mix aus Praxisübungen, Input, Anwendung, Reflexion und Feedback wird im Zentrum Berlins, am Kurfürstendamm in den Räumen des Instituts vermittelt. Auch eine Online Teilnahme ist möglich.

Wie viel kostet die Ausbildung zum Teamcoach?

Die Kosten für eine Weiterbildung zum Teamcoach variieren je nach Umfang und Ruf des Lehrinstituts. Wir empfehlen Ihnen, unbedingt ein renommiertes Institut aufzusuchen, das über die notwendige Zertifizierung verfügt, um eine qualitativ hochwertige Coaching-Ausbildung anbieten zu können. Weiterbildungen, die ausschließlich online stattfinden, sind in der Regel etwas günstiger. Allerdings können viele von ihnen die Kriterien einer seriösen Ausbildung zum Teamcoach nicht erfüllen. Sie versuchen beispielsweise, die niedrigen Preise durch hohe Teilnehmerzahlen auszugleichen und so erhalten Sie keine hochwertigen individuellen Feedbacks, die gerade in der Teamcoaching-Kompetenz eine wichtige Rolle spielen.

Entscheiden Sie sich für ein Konzept, welches den hohen Ansprüchen an eine Coaching-Ausbildung gerecht werden kann. Im INHESA Institut kostet die Ausbildung zum Teamcoach derzeit zwischen 3.500 € und 4.000 € zuzüglich Mehrwertsteuer.

Als Teamcoach arbeiten – welche Möglichkeiten gibt es?

Als Teamcoach arbeitet man meist selbständig. Große Unternehmen nehmen den Aufwand auf sich, einen Teamcoach einzustellen, der die Arbeitsgruppen des Unternehmens während den unterschiedlichen Teamentwicklungsphasen begleitet.

Doch in den meisten Fällen entscheiden sich Unternehmen dafür, einen externen Teamcoach zu engagieren, um konkrete Aufgaben zu erfüllen. Als systemischer Teamcoach beschäftigt man sich mit den verschiedenen Prozessen des Unternehmens, analysiert mögliche Konfliktherde und führt die Teams durch

Welches Einkommen kann ein Teamcoach erwarten?

Es lassen sich keine pauschalen Angaben machen, da ein Teamcoach als selbständig arbeitende Person großen Einfluss auf sein Einkommen hat. Wie viel Geld im Jahr verdient wird, hängt von der Anzahl der Aufträge, sowie zahlreichen anderen Faktoren ab. Unter anderem gilt es, sich gut zu positionieren.

Ein Tagessatz eines Teamcoaches liegt im D-A-CH Raum zwischen 2.000,- und 4.500,- Euro netto.

teamcoach-werden-infos-tipps-zur-ausbildung

Fazit

Die Ausbildung zum Teamcoach ist umfassend, lässt sich jedoch neben der normalen Tätigkeit als Coach bewältigen. Da die Aufgaben eines Teamcoaches vielfältig sind, müssen Sie erst einmal herausfinden, welche Stärken Sie auf Grund Ihrer Persönlichkeit bereits für diesen Beruf mitbringen und welche Kompetenzen Sie unbedingt weiter ausbauen müssen. Wer als Teamcoach arbeitet, übt einen sehr erfüllenden Beruf aus. Kaum eine andere Tätigkeit bringt Sie mit so vielen verschiedenen Menschen in unterschiedlichen Berufen zusammen. Es ist eine wahre Freude und eine persönliche Bereicherung, die Teams bei ihrer Arbeit zu unterstützen und zu sehen, wie die einzelnen Mitarbeiter zu einer effizienten Arbeitsgruppe zusammenwachsen.

Sie werden täglich vor neue Herausforderungen gestellt, doch die Konzipierung von Workshops und Coaching-Sitzungen fördert nicht nur die Teilnehmer, sondern auch Sie selbst. In diesem Beruf haben Sie die Möglichkeit, über Ihre eigenen Grenzen hinauszuwachsen und sich täglich besser in die Teilnehmer Ihrer Workshops hineinversetzen zu können. Ihr Fachwissen und Ihr intuitives Vorgehen im Umgang mit Teammitgliedern ermöglicht es Ihnen, die Teams optimal zu unterstützen und auf ihrem Weg zu begleiten. Immer mehr Unternehmen erkennen, wie wichtig die effiziente Teamarbeit für ihren Unternehmenserfolg sind. Diese Entwicklung bedeutet für Teamcoaches zunehmend wachsende Arbeitschancen und Möglichkeiten, ihr Wissen zu entfalten. 

Falls Sie an einer Teamcoach Ausbildung bei INHESA interessiert sind, machen Sie gern ein persönliches Vorgespräch mit dem Lehrcoach aus.

Verwandte Artikel
×
Inhaltsverzeichnis

    KOSTENLOSE INFORMATIONS-
    VERANSTALTUNGEN
    VON INHESA®

    Ausbildung für Einsteiger

    Ausbildung für Fortgeschrittene

    Ausbildung für Einsteiger

    Wie wird man Life & HealthCoach?
    Was macht ein Life & HealthCoach?

    Ausbildung für Einsteiger

    Wie wird man Business Coach inkl. Health Expertise?
    Was macht ein Business Coach inkl. Health Expertise?

    Ausbildung für Fortgeschrittene

    Wie wird man Mental HealthCoach?
    Was macht ein Mental HealthCoach?

    Ausbildung für Fortgeschrittene

    Wie wird man Health & SelfcareCoach?
    Was macht ein Health & SelfcareCoach?